Schneller nach Medikamenten suchen. Checker für Wechselwirkungen probieren.
Schneller nach Medikamenten suchen. Checker für Wechselwirkungen probieren.
Alle Tools
Kreatinin-Clearance

Kreatinin-Clearance

Bitte beantworten Sie alle Fragen, um das Ergebnis zu erhalten

Zusätzliche Angaben

Drucken oder als PDF speichern
Anleitungen und Hinweise

Warnung

Dieses Tool dient nur zu Bildungszwecken und stellt keine professionelle Beratung oder einen Ersatz für professionelle Beratung dar. Das Tool sollte nicht dazu verwendet werden, medizinische Diagnosen zu stellen und/oder medizinische Behandlungen durchzuführen.
Allgemeine Beschreibung
Die Cockcroft-Gault-Formel für die Berechnung der Kreatinin-Clearance (ClCr) ist eine weithin anerkannte Methode für die Prognostizierung der Nierenfunktion; ihre ständige Präsenz in der klinischen Praxis hat zu ihrer weit verbreiteten Nutzung in Pharmakokinetik-Studien und bei der Dosierung von Arzneimitteln geführt. Die Formel wurde seit ihrer Entwicklung im Jahr 1976 in zahlreichen klinischen Studien validiert. In der Pharmaindustrie ist die Cockcroft-Gault-Formel die Hauptmethode für die Prognostizierung der Nierenfunktion und darauf basierende Dosisanpassungen. Die Kombination aus ihrer anerkannten Validität und ihrer Bedeutung für die nierenangepasste Dosierung von Arzneimitteln hat den Nutzen der Cockcroft-Gault-Formel in der klinischen Praxis begründet.

Formel

CrCl = ((140 – Alter) x Gewicht x (1 bei Männern und 0,85 bei Frauen))/(72 x Kreatinin [mg/dl])

Literaturverzeichnis

Cockcroft DW, Gault MH. Prediction of creatinine clearance from serum creatinine. Nephron. 1976;16(1):31-41.

Version

5 (7.9.1)

Über dieses Tool

Mit dem Kreatinin-Clearance-Test wird die Nierenfunktion einer Person überprüft. Dazu wird die Menge an Kreatinin im Urin und im Blut untersucht. Kreatinin ist ein Abfallprodukt, das in der Regel von unseren Nieren aus dem Blut gefiltert wird. Ein abnormaler Kreatininwert kann ein Zeichen für Nierenversagen sein. Als präziseste Kreatinin-Clearance-Methode hat sich dabei die Cockcroft-Gault-Gleichung erwiesen. Sie bietet mit einer 40-prozentigen Anpassung durchweg die genaueste Schätzung der Kreatinin-Clearance (oft mit einer Genauigkeit von etwa 5 ml/min). Bei der Cockcroft-Gault-Gleichung für die Kreatinin-Clearance (C-G ClCr) in der klinischen Praxis handelt es sich um eine etablierte Methode, die bereits seit Langem verwendet wird. Inzwischen hat sie sich auch in pharmakokinetischen Studien und Richtlinien zur Medikamentendosierung etabliert. Der Verlauf einer Nierenerkrankung verläuft in der Regel unauffällig und in den frühen Stadien treten bei vielen Menschen keine Symptome auf.. Das Risiko einer Nierenerkrankung kann bei jedem Menschen irgendwann im Leben auftreten. Allerdings haben einige Menschen ein höheres Risiko als andere. Hierzu können unter anderem Diabetes, Bluthochdruck und Nierenerkrankungen in der Familie gehören. Die Symptome, die mit einem hohen Kreatininwert einhergehen, können wiederum Schwellungen, Übelkeit, Müdigkeit, Veränderungen der Häufigkeit und des Aussehens beim Wasserlassen und vieles mehr umfassen.
Drugs app phone

Mediately App verwenden

Schnellerer Zugriff auf Medikamenteninformationen.

Mit der Handykamera scannen.
4.9

Über 36k bewertungen

Mediately App verwenden

Schnellerer Zugriff auf Medikamenteninformationen.

4.9

Über 36k bewertungen

Wir verwenden Cookies Cookies helfen uns, unsere Website bestmöglich zu nutzen. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.